Das Kniegelenk

Das Kniegelenk ist nicht nur eines der größten, sondern eines der am meisten beanspruchten Gelenke im Körper eines Menschen. Mit seiner Mechanik ist es ein Wunderwerk der Natur. Tag für Tag ist es, flexibel und dennoch stabil, einem Höchstmaß an Belastungen ausgesetzt.Das Kniegelenk ist vor allem von entscheidender Bedeutung für unseren Bewegungsapparat, nicht nur im Hinblick auf sportliche Aktivität, sondern auch auf Mobilität bis ins hohe Alter. Unschlagbar solange es wartungsfrei läuft. Aber als komplexes Gebilde ist es auch anfällig für Verletzungen und Verschleiß. Gerade übergangene Verletzungen führen im Alter zu der gefürchteten Kniegelenksarthrose.Deshalb ist der rechtzeitige Gang zum Kniespezialisten bei Schmerzen oder Traumata von größter Wichtigkeit.

Nach Schätzungen der Krankenkassen gehen rund 30% aller Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen auf das Konto von Knieverletzungen -hier insbesondere von Meniskusrissen.

…weiterlesen

Oft steht der Kreuzbandriss am Anfang einer langen Leidensgeschichte mit Instabilität, Schmerz und Fehlbelastung. Meist sind es Sportverletzungen oder Verkehrsunfälle, die im Rahmen einer erhöhten Gewalteinwirkung auf das Knie, eine Ruptur erzeugen.

weiterlesen

Eine Verletzung des hinteren Kreuzbands ist seltener als eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes. Ursachen sind Unfälle beim Sport oder ein Autounfall, wenn der Unterschenkel bei gebeugtem Knie stark nach hinten gedrückt wird.

weiterlesen

Die heute fast ausschließlich arthroskopische Behandlung von Kreuzbandverletzungen hat die offene Kniebandchirurgie in den Hintergrund gerückt. Gleichzeitig werden wir immer wieder mit kombinierten und komplexen Instabilitäten des Kniegelenkes konfrontiert, bei denen eine isolierte Rekonstruktion der Kreuzbänder nicht ausreichend scheint. So kann eine unterschätzte periphere Instabilität ( Innen-Aussenband-anterolaterales Ligament, etc.) zum Versagen einer womöglich guten vorderen Kreuzbandrekonstruktion führen.

coming soon

Verletzungen der Knieseitenbänder, z.b. Innen-oder Aussenbandrisse sind die häufigsten Sportverletzungen. Zu den Risikogruppen gehören insbesondere Fußballer und Skifahrer, da diese oft rasche Richtungsänderungen vollziehen müssen und die Unterschenkel starken Kräften ausgesetzt sind. Neben Knieschmerzen zeichnet sich eine Seitenbandruptur durch Bewegungseinschränkung, Bluterguss und Schwellung aus.

weiterlesen

Normalerweise wird ein gerissenes Kreuzband mit Hilfe einer Ersatzsehne im Rahmen einer minimal-invasiven Kreuzband-OP therapiert und der Patient hat für den Rest seines Lebens Ruhe. Aus unterschiedlichen Gründen kommt es jedoch vor, dass sich das Transplantat lockert. Sogenannte Revisionseingriffe werden notwendig.

coming soon

Ein differenzierte Betrachtungsweise bei der Diagnostik und Therapie kniescheibenbedingter Beschwerden ist Voraussetzung für das Verstehen der funktionellen Anatomie der Kniescheibe

weiterlesen

Knorpelschäden können beispielsweise Folgen von Verletzungen und Traumen sein. Hierbei wird der Knorpel meist nur an einer Stelle mehr oder weniger stark beschädigt (isolierter Knorpelschaden).

weiterlesen

Weltweit ist die Arthrose die häufigste Gelenkerkrankung, eine schmerzhafte Gelenkkrankheit, die im Endstadium zur kompletten Bewegungsunfähigkeit des Gelenkes führt. Der Entwicklung der Arthrose liegen neben dem natürlichen altersüblichen Verschleiß weitere Faktoren zugrunde.

…weiterlesen

Durch eine relative Mehr- und Überbelastung zwischen Innen- und Außenseite des Kniegelenkes -anlagebedingt oder als Folge eines Unfalles – kann es zu Schädigungen der mehr- und / oder überbelasteten Strukturen wie Meniskus, Knorpel etc. kommen.

…weiterlesen
Knieschmerzen Orthopädie

Kontaktaufnahme

Für nähere Informationen und eine fachgerechte Beratung kontaktieren Sie uns am besten persönlich.

Kontakt aufnehmen